Fandom


Spoiler Lesen auf eigene Gefahr!

Dieser Artikel enthält unmarkierte Spoiler. Neue Spieler sollten diesen Artikel umgehen oder mit Vorsicht lesen, da sonst der Spielspaß getrübt wird!

Der Seedrache ist ein riesiger Jäger der Leviathan Klasse. Er ist das größste aggressive Lebewesen und das zweitgrößte überhaupt in Subnautica. Im Spiel existieren drei Seedrachen. Zwei in der Inactive Lava Zone und einer in den Lava Lakes.

Aussehen

Der Seedrache hat eine Länge von 112 Metern und ist das zweitgrößte Lebewesen in Subnautica. Er ähnelt von der Form dem Sea Emperor Leviathan.

Verhalten

Der Seedrache verhält sich zu jeder Zeit äußerst aggressiv gegenüber dem Spieler und greift ihn bei Sichtkontakt mit mehreren Angriffsarten an. Meist führt er gegen die meisten Fahrzeuge einen Schlag aus, der beim Spieler selber 40 HP Schaden macht. Oft nach einem oder mehrerer Attacken oder bei Bewegungslosigkeit des Spielers ohne Fahrzeuge endet ein Biss tödlich. Zusätzlich kann der Seedrache aus seinem Mund Feuer spucken und dem Spieler ohne Fahrzeug für gewöhnlich 20 Schaden zufügen. Für Angriffe aus weiterer Entfernung kann der Seedrache Meteore schießen, die jeweils dem Spieler ohne Schutz 80 Lebenspunkte abziehen. Er gilt als der aggressivste und einer der gefährlichsten Lebewesen in Subnautica.

Sounds

Datenbankeintrag

Seedrache Datenbank

Ein riesiger Leviathan mit Reptilien-Merkmalen. Er durchstreift das tiefste Innere des Vulkankraters, der das Leben in dieser Gegend ermöglicht. Das gescannte Exemplar war 112 m lang.

  1. hitzebeständiges Gewebe:
    Eine Gewebeanalyse zeigt, dass dieses Tier zu einem Drittel aus leblosen Materialien besteht, das sich um den Brustbereich konzentriert. Aufnahme und Hortung von mineralischen Stoffen können erklären, warum diese Lebensform die Fähigkeit besitzt, extremen Temperaturen zu widerstehen. Es scheint sogar in der Lage zu sein, geschmolzene Mineralien zu verzehren und die auf seine Beute auszuspeien.
     
  2. Unterarme:
    Evolutionär ausgeprägte Unterarme werden sowohl zur Beschleunigung als zum Angriff verwendet. Die Ergebnisse deuten auf eine evolutionäre Abspaltung von anderen Arten des Planeten vor mehrer 10 Millionen Jahren hin. Der Seedrache könnte eine der ältesten Tierarten auf dem Planeten sein.
     
  3. Verhalten:
    Als die größte fleischfressende Art auf 4546B ist fast alles seine potentielle Beute. Mit wenig nahrhaften Zielen in den vulkanischen Höhlensystemen wagt sich der Seedrache wahrscheinlich in kühlere Gewässer vor, um andere, kleinere Leviathane zu jagen, in die Enge zu treiben und tiefer zu zwingen, wo sie letzendlich bei lebendigem Leib gekocht werden.
     


Die Größe der Seedrachen und die Einschränkung der Höhlensysteme, die sie bewohnen, legen nahe, dass ihre Population extrem niedrig ist, vielleicht im einstelligen Bereich. Es ist zwar nicht ungewöhnlich, dass größere Raubtiere in kleinen Populationen leben, aber es ist möglich, dass die Nahrungsquellen des Seedrachens im Laufe der Zeit abgenommen haben. Diese Art könnte kurz vor dem Aussterben stehen.

Beurteilung: extreme Bedrohung - unter allen Umständen meiden

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.